Tessiner 3-Tages-Tour mit Weitblick

Tessiner 3-Tages-Tour mit Weitblick

Unweit von Lugano und doch weit weg vom Schuss: das ist das Val Colla. Auf einer aussichtsreichen Höhenwanderung lässt sich dieses Tal in drei Tagen umrunden. Es ist dies eine Tour, die das Zeug zum Klassiker hat.

Zum Besonderen dieser Tour zählt die Weitsicht. Man ist dabei zwar selten, ausser am Gazzirola (2116 m), über der 2000-Meter-Marke, aber die Lage dieser Berge am südlichen Rand der Alpen ermöglicht herausragende Ausblicke: einerseits bis weit in die Lombardei, andererseits zu den 4000ern des Wallis und des Berner Oberlands; zudem liegt einem – etwa auf dem Monte Bar – schier das gesamte Tessin zu Füssen.

Eine andere Besonderheit dieser Tour: man bewegt sich, vor allem auf den ersten beiden Tagesetappen, oft über Stunden entweder auf weiten, eher kargen Alpweiden oder aber ganz oben auf dem (ebenfalls baumlosen, aussichtsreichen) Kamm. Es ist dies übrigens jener Grat, der hier die Grenze zwischen Italien und der Schweiz markiert.

Ja, Essen ist das A und O

Und ja, es gibt weitere Besonderheiten, die diese Tour zu einem Klassiker machen. Die eine davon wird am ersten Tag erreicht; es ist die neue, im 2016 eingeweihte Monte-Bar-Hütte. In ihrer Architektur, Bauweise (mit viel Lärchenholz) und Ausrichtung symbolisiert sie etwas von jener positiven Energie, die viele von uns aus ihren Wander- und Bike-Erlebnissen in den Bergen ziehen. Und dazu gehört auch das Essen! Zum Beispiel das z’Nacht, das einem langen Wandertag die Krone aufsetzt. Oder das z’Morge, das einem anderntags wieder auf den Weg bringt.

Und also wird’s wieder abend, abend des zweiten Tags; und erneut steigen Vorfreude, Hunger und Verlangen – und werden befriedigt. Dieses Mal in der Capanna Pairolo. Anders als die Hütte auf dem Monte Bar, bietet die gut 70 Jahre alte Capanna Pairolo äusserlich nur wenig Komfort, alles hier ist simpel und einfach, das Essen aber – es ist auch hier köstlich, reichlich, und mit viel Liebe zubereitet. Es sind nicht wenige, die allein deswegen hierher wandern.

15 Stunden, 37 Kilometer

Ausgangsort für die 3-Tages-Wanderung …


Neugierig geworden? Den kompletten Artikel finden Sie im Naturfreund 02/19. Abonnieren Sie die Zeitschrift ganz einfach über unseren Shop.

Schreibe einen Kommentar

Nach oben