11.02.2020

Ja zur Doppel-Initiative Biodiversität und Landschaft

Die Naturfreunde Schweiz plädieren sowohl für die Biodiversitätsinitiative wie auch für die Landschaftsinitiative. Mit Brief vom 27. Januar an sämtliche Verbands-Mitglieder unterstützen die Naturfreunde die zurzeit laufende Unterschriften-Sammlung für die beiden Initiativen.

Die erste der beiden eidgenössischen Initiativen, die sogenannte Biodiversitäts-Initiative, fordert mehr Fläche und mehr Geld für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität und sorgt dafür, dass Natur, Landschaft und das baukulturelle Erbe berücksichtigt werden.

Die zweite der beiden Initiativen, die Landschaftsinitiative, stellt die Trennung des Baugebiets vom Nichtbaugebiet sicher. Die Zahl und der Flächenverbrauch der Gebäude ausserhalb der Bauzonen sollen künftig nicht weiter zunehmen.

Leitbild und Werte der Schweizer Naturfreunde bilden Auftrag und Orientierungsrahmen für das Engagement, hier Farbe zu bekennen und zu handeln!

Lanciert worden sind die beiden Initiativen im 2019 durch die Pro Natura, BirdLife Schweiz, dem Schweizer Heimatschutz und der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz. Dazu gründeten diese Organisationen den Trägerverein «Ja zu mehr Natur, Landschaft und Baukultur».

Nach oben