Atomkraftwerke in der Verantwortung behalten

Atomkraftwerke in der Verantwortung behalten

Mit der Revision der Stilllegungs- und Entsorgungsfondsverordnung (SEFV) will der Bundesrat den Sicherheitszuschlag für unvorhergesehene Risiken streichen. Diesen Vorschlag lehnen die Naturfreunde ab, denn dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass schlussendlich der Bund, in anderen Worten die Steuergelder der Bevölkerung, für die Kosten der Stilllegung der Schweizer AKW und der Entsorgung radioaktiver Abfälle aufkommen muss.
Stellungnahme der Naturfreunde Schweiz NFS ans Bundesamt für Energie

Laisser un commentaire

Défilement vers le haut