Naturfreundehaus La Prise Milord

Naturfreundehaus La Prise Milord

Das Naturfreundehaus La Prise-Milord ist nördlich von St. Sulpice im Val-de-Travers gelegen. An einem Waldrand auf 860 m.ü. M. mit Ausblick ins Tal und auf St. Sulpice. Tiere wie etwa Schafe und der idyllische Grillplatz wie auch der Spielplatz laden zum Verweilen ein.

Preise

Mitglieder

  • Erwachsen: 11 CHF
  • Jugendlich: 5 CHF
  • Kind: 4 CHF

Nicht-Mitglieder

  • Erwachsen: 20 CHF
  • Jugendlich: 14 CHF
  • Kind: 9 CHF

Anzahl Schlafplätze

44
Reservationsanfrage

Öffnungszeiten

Bewartungsmonate

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Bewartungstage

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag

Hausinfos

NFS-Häusernummer 65
Haustyp Naturfreundehaus
Besitzer Section La Côte-Peseux
Strasse La Prise-Milord
Postleitzahl 2123
Ort Saint-Sulpice
Webseite http://www.prisemilord.ch/

Angebot & Weiteres

Verpflegung

Verpflegung auf Anfrage

Aktivitäten

Wandern, Bergtouren, Fahrradtouren, Biketouren, Klettern, Skifahren, Schneeschuhlaufen, Langlauf, Skitouren, Schwimmen

Sehenswürdigkeiten

Dampfbahn Val-de-Travers, Aussicht von Chapeau-de-Napoléon, Creux-du-Van.

Weitere Informationen

Ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zum Creux-du-Van, dem Chapeau-de-Napoléon der Quelle der Areuse. Das Haus ist sowohl für Individualgäste wie auch für Lager oder Gruppen bestens geeignet.

Lage

Kanton Neuenburg
Höhenlage 860 m.ü.M.
CH1903+ Koordinaten 2533328.0/1196440.5
GPS-Koordinaten 46.91571,6.56338

Kontakt

Reservationsanfrage

Hausverantwortung

Anreise

Anreise ÖV

Mit der Bahn bis Fleurier. Von da mit dem Bus Richtung Les Verrières bis Station Prise-Milord (Halt auf Verlangen) Kurzer Waldweg bis zum Haus.

Anreise Privat

Mit dem Privatfahrzeug via St. Sulpice. Die Zufahrt zum Haus ist ganzjährig möglich. Parkplätze vor dem Haus vorhanden.

Reservationsanfrage




Banner Offizielle Sonermünze 2019 von Swissmint
Nach oben